15.03.13

Morgen am 16. März geht das soziale Projekt „Tierheimhelden“ in die Open Beta Phase! Das Projekt hat das Ziel Tierheime und Tiersuchende besser zu vernetzen und damit vielen Tieren zu helfen. Heute will ich euch daher einige Hintergrundinfos zu diesem vorbildlichen Projekt geben.

Tierheimhelden – Bringt Tierheime und Tiersuchende zusammen

Das Projekt Tierheimhelden wurde ins Leben gerufen, um die Vernetzung von Tierheimen und Tiersuchenden zu verbessern. Denn die Kommunikation zwischen Tiersuchenden und Tierheimen gestaltet sich immer noch schwierig. Gerade wenn man über eine flächendeckende Vernetzung sprechen möchte. Diese ist deutschlandweit noch lange nicht gegeben. Mit tierheimhelden.de könnte sich das jetzt ändern! Mit der Internetseite soll es vereinfacht werden ein passenden Tier zu finden. Ich durfte mich als Beta-Tester bereits auf der Webseite umschauen und die Funktionen testen.

Hinter dem Projekt steckt kein gewinnbringendes Geschäftsmodell. Weder bei der Vermittlung von Tieren noch bei Spenden profitieren die Gründer vom Projekt. Für Tierheime und Tiersuchende entstehen keinerlei Kosten durch die Nutzung der Plattform Tierheimhelden!

Gründer und Unterstützer

Gegründet wurde das Münchner Startup von Magnus Rieken, einem BWL-Student und vier anderen engagierten Studenten und Absolventen der LMU München und FAUNürnberg. Die fünf Tierfreunde lernten sich vor einem Jahr kennen. Da alle fünf mit ihren unterschiedlichen Studien viele Bereiche abdecken, die man zur Gründung eines solchen Projektes benötigt, war die Idee bald geboren.

Unterstützt wird das Projekt bereits vom Tierheim Nürnberg seit der Gründungsphase. Mittlerweile konnten noch viele weitere Tierheime vom Konzept überzeugt werden. Darunter die Tierheime, Jena, Mönchen-Gladbach, Würzburg, Ludwigshafen und München. Der Bundesverband der Veterinärmedizin-Studierenden und das Entrepreneurship-Center der LMU München zählen bereits zu den Unterstützern von Tierheimhelden. Ja sogar Frau Dagmar Wöhr, ein Mitglied im Bundestag konnte als Botschafterin gewonnen werden und die Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz (TVT) unterstütz das Team mit einer Schirmherrschaft! Auf der Startseite von Tierheimhelden könnt ihr sogar ein Statement von Peyman Amin, einem bekannten Modelagent, lesen!

Das Gründerteam gewann bereits das START Stipendium der FAU Nürnbürg.

So funktioniert´s

Auf der Webseite von Tierheimhelden kann man im Menü direkt auf die Kategorie „Tier finden“ klicken. Dort seht ihr dann eine Auflistung mit diversen Hunden, Katzen oder Kleintieren, wie Reptilien, Nagetieren und mehr. Alle diese Tiere sind in den verschiedenen Tierheimen in Deutschland verteilt.

Tierheimhelden_Hunde

Klickt ihr auf ein Bild erscheint direkt eine Kurzbeschreibung des Tiers. Außerdem seht ihr sofort in welchem Tierheim sich der Schützling befindet. Wenn ihr euch die Suche nach Tieren aus lokalen Tierheimen erleichtern wollt, gebt ihr einfach eure Postleitzahl ein. Ja sogar die Rasse und andere Eigenschaften, die gewünscht sind, könnt ihr eingeben. Die entsprechenden Suchergebnisse werden sofort angezeigt.

Tierheimhelden_Katzen

Unten im Fußbereich der Webseite habt ihr vier verschiedene Aktionen zur Auswahl. Wenn ihr auf „Kontakt aufnehmen“ klickt, könnt ihr direkt an das zuständige Tierheim eine Anfrage schicken. Wenn ihr direkt spenden oder eine Patenschaft übernehmen wollt, könnt ihr das natürlich auch machen!

Tierheimhelden_Fußbereich

Ein super einfaches System, das Tiersuchende und Tierheime aus ganz Deutschland zusammenbringt!

Grundsätzlich werden auf der Plattform nur Tierheime ihre Tiere vorstellen dürfen, die vom Tierschutzbund anerkannt wurden! So wird schon mal verhindert, dass sich fragwürdige „Vereine“ und Händler einschleichen!

Kein Ersetzen des direkten Kontakts

Die Plattform ersetzt aber keineswegs den direkten Kontakt zum Tier und das Kennenlernen! Wer an einem Tier interessiert ist, sollte es sich immer vorher anschauen. Nur so kann festgestellt werden, ob Mensch und Tier zusammen passen. In der Regel ist das sowieso Voraussetzung aller Tierheime!

Mein Fazit!

Tierheimhelden ist ein tolles Projekt, von dem in Zukunft viele Tiere profitieren werden. Durch die Plattform vergrößert sich die Reichweite von Tierheimen ungemein. Mit der einfachen Bedienung und einer komfortablen Suchfunktion wird Tierfreunden das Finden von Tieren enorm erleichtert.

Ihr wollt helfen, ein Tier finden oder spenden?

Ein erster Schritt zu helfen, ist sicherlich den Gründern dabei zu helfen Tierheimhelden bekannter zu machen. „Gefällt mir“ klicken, teilen und darüber reden, hilft sicherlich schon für´s Erste. Die Funktion zum Spenden für Tierheime steht in der Beta-Phase noch nicht zur Verfügung. Aber schon bald dürfte auch das klappen und dann könnt ihr Tierheimen mit eurer Spende helfen! Besonders schön wäre es natürlich, wenn möglichst viele Tiere mit Hilfe von Tierheimhelden ein neues Zuhause finden! Natürlich nur langfristig : ) Sonst macht es keinen Sinn.

Ab morgen 16. März 2013 wird das Projekt der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Dann könnt ihr euch in Ruhe auf der Webseite umschauen und euch selbst ein Bild über das Projekt machen! Wenn auch ihr Beta-Tester werden wollt, meldet euch hier an.

Werdet auch ihr zum Tierheimheld und findet euren neuen besten Fellfreund! ; )

Ich wünsche den Gründern alles Gute und hoffe, dass ich mit meinem Artikel einen kleinen Beitrag zum Erfolg leisten konnte. Für viele Tiere wäre es eine große Chance!

 

Trackbacks/Pingbacks

  1.  Hamster-Anschaffung Teil 1 – Anlaufstellen und Vorbereitung › fello
  2.  Vorstellung Tierschutzverein “Helfende Hände e.V.” › fello
  3.  Hunderassen – Übersicht und Problematik › fello

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.