03.09.12

Jeder benutzt sie täglich: Kosmetikartikel. Doch habt ihr euch schon mal darüber Gedanken gemacht, wie viele Tiere für die Entwicklung der einzelnen Produkte qualvoll sterben mussten? Das ließt sich jetzt vielleicht etwas krass, aber die wenigsten machen sich darüber Gedanken. Wahrscheinlich würden die meisten keine Produkte kaufen, wenn man ihnen direkt sagen würde, dass dafür Tiere sterben mussten. Aber sehr viele Konsumenten machen sich leider nicht die Mühe und informieren sich vorab über diese Thematik.

Aus diesem Grund habe ich mich mal auf die Suche gemacht, um an eine Liste zu kommen von Herstellern, die für ihre Kosmetikartikel keine Tierversuche durchführen. Beim Deutschen Tierschutzbund wurde ich fündig.

Die Kosmetik Positivliste

In der Kosmetik-Positivliste des deutschen Tierschutzbundes befinden sich zahlreiche Hersteller von Kosmetikartikeln, die für die Herstellung und Entwicklung ihrer Endprodukte keinerlei Tierversuche durchführen!

Hier gelangt ihr zur aktuellen Positiv-Liste beim Tierschutzbund.

Darunter findet ihr zahlreiche Unternehmen und gelangt durch einen Link direkt zu den Webseiten. Außerdem könnt ihr euch auf der offiziellen Webseite über die Richtlinien des Deutschen Tierschutzbundes zur Kosmetik-Positivliste informieren.

Macht euch Gedanken und lasst euch von Werbung nicht täuschen. Leider versuchen viele Kosmetikhersteller Tierversuche zu verschleiern. Wenn ihr allerdings von der Liste des Deutschen Tierschutzbundes ausgeht, könnt ihr einen großen Beitrag zum Tierschutz leisten. Denn umso mehr Verbraucher bewusst nur noch tierversuchsfreie Artikel kaufen und gegen Tierversuche protestieren, desto höher wird der Druck auf die Unternehmen und die EU.

 

Trackbacks/Pingbacks

  1.  Sinnvolle Weihnachtsgeschenke für den Tierschutz › fello

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.