Tierwohltaeter

13.01.16

Nachdem ihr im ersten Teil zur Beitragsreihe „Die Tierwohltäter“ im Interview mit Geschäftsführer Thorsten Schröder bereits wichtige Informationen zur gemeinnützigen Tierschutzorganisation erfahren habt, geht es heute weiter mit Teil 2 und den restlichen Fragen und Antworten. Am Ende folgt ein Hinweis auf meinen persönlichen Testeinkauf bei den Tierwohltätern inklusive Fazit.

7. Wie wählen Sie die entsprechenden Projekte aus beziehungsweise entwickeln Sie diese im In- und Ausland für den Einsatz der gesammelten Spenden?

Mit dem Tierwohltäter Prinzip wollen wir unsere Tierschutzarbeit bewusst unabhängiger von Spendengeldern machen. Wir fordern daher nicht zum Spenden auf, sondern verdienen die Mittel für unsere Tierschutzprojekte durch den Verkauf von Heimtierbedarf.

Wenn man auf diese Weise soziales Engagement mit wirtschaftlichem Handeln verknüpft, bewirkt dies positive Veränderungen, ohne auf Spendengelder angewiesen zu sein. Unsere Tierschutzarbeit erfüllen wir deshalb ohne dafür bei den Menschen um Spenden zu bitten.

Jeder, ob Einzelperson oder Gruppe, kann sich mit seinem Projekt oder seiner Projektidee zum Thema Tierschutz bei uns vorstellen. Dabei ist es egal, ob das Projekt in Deutschland oder international durchgeführt wird. Entscheidend ist, dass Tieren nachhaltig geholfen wird. Nach positiver Prüfung kümmern wir uns dann um die Finanzierung, die Projektdetails und führen das Projekt gemeinsam mit den Ideengebern zum Erfolg.

8. Welche Summe kam bisher zusammen?

Da wir erst seit Mitte 2015 online und der breiten Masse noch nicht bekannt sind, operieren wir im Augenblick noch nicht in der Gewinnzone. Das hält uns allerdings nicht von unserer Arbeit für den Tierschutz ab. Die Projekte, die wir bislang finanzieren konnten, sprechen für sich.

9. Wie groß ist das Team hinter tierwohltaeter.de und arbeiten alle Beteiligten ehrenamtlich an diesem Projekt?

Wir sind im Augenblick ein Team von 5 Leuten, die sich ehrenamtlich für die Tierwohltäter engagieren. Wir sind aber froh über jeden neuen Mitstreiter, der sich gemeinsam mit uns für diese Idee einsetzen möchte. Es gibt aber natürlich auch Dinge, die wir nicht selbst bzw. erledigen können und für die wir leider bezahlen müssen. Aktuell würden wir uns über die Unterstützung eines Grafikers im Marketing oder eines Helfers für die Shop-Organisation freuen.

10. Da 100 Prozent des Gewinns in den Tierschutz fließen: Wie finanzieren Sie diverse Ausgaben, die sich nicht durch ehrenamtliche Helfer decken lassen?

Was den Online Shop betrifft arbeiten die Tierwohltäter wie unsere kommerziellen Wettbewerber. Die Gewinne der Tierwohltäter entstehen, wie bei jedem andern Unternehmen auch, aus den Verkaufserlösen des Onlineshops abzüglich der Kosten für Wareneinkauf, Logistik, Dienstleister etc. Doch anstatt, dass diese Gewinne dann, wie bei kommerziell arbeitenden Firmen üblich, an den Unternehmensbesitzer gehen, fließen bei uns die Gewinne in unsere gemeinnützigen Projekte für den Tierschutz.

Dadurch, dass viele unserer Mitarbeiter, Unterstützer und Helfer aus Überzeugung für unsere gemeinnützige Idee ihre Hilfe kostenlos oder vergünstigt zur Verfügung stellen, gewährleisten wir eine kosteneffiziente Organisationsstruktur. Zusammen mit den attraktiven Rahmenvereinbarungen, die wir mit Lieferanten, Dienstleistern und Logistikern schließen konnten, ist es uns möglich, im Tierwohltäter Shop wettbewerbsfähige Preise für mehr als 7000 Artikel anzubieten und dabei Gewinne für die Tierschutzarbeit zu erzielen. Eine klassische Win-win-Situation für unsere Kunden und die Tiere, die unsere Hilfe benötigen.

11. Haben Sie Zukunftspläne für tierwohltäter.de?

Die meisten glauben, dass Tierschützer nachts Hühner aus Legebatterien befreien, Frauen in Pelzmänteln mit Farbe besprühen oder ständig Bilder von gequälten Tieren im Netz posten. Tierschutz ist aber weit mehr als das und fängt im Kleinen an. Es wäre toll, wenn die Tierwohltäter das Image des Tierschutzes positiv beeinflussen könnten. Bei uns hat jeder die Möglichkeit allein mit seinem Einkauf ein Tierwohltäter zu sein und damit Tierschutz zu betreiben.

12. Wo können sich Interessenten hinwenden, die Ihnen ein Tierschutzprojekt zur Finanzierung vorschlagen möchten?

Wir stellen auf unserer Seite unter der Rubrik „Projekte“ unsere Tierschutzarbeit im Detail vor und bieten dort unter „Ihre Projektidee“ jedem die Möglichkeit an, uns sein Projekt vorzustellen. Egal ob Schulklasse, Gruppe oder Einzelperson

13. Haben Sie abschließend noch einen Tipp/eine Empfehlung in Sachen Tierschutz für die fello-Leser?

Fast jede Art von Tierleid geschieht auf Grund oder unter Beteiligung von Menschen. Unachtsamkeit, Unwissenheit aber auch wirtschaftliches Handeln führen auf der ganzen Welt und jeden Tag dazu, dass Tiere unter dem Menschen leiden. Misshandlungen, Tötungen, industriell geprägte Nutztierhaltung und die Zerstörung natürlicher Lebensräume sind leider Teil unserer Wirklichkeit. Gesetze und Bestimmungen zum Schutz von Tieren gibt es in vielen Ländern, oft greifen diese jedoch nur unzureichend oder die Durchsetzung ist mangelhaft. Um nachhaltige Verbesserungen für Tiere zu erreichen, ist ein Umdenken der Menschen notwendig. Tierschutz fängt bei jedem einzelnen von uns an. Wir dürfen uns nicht darauf verlassen, dass sich schon andere darum kümmern werden.

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an Herr Schröder für die ausführlichen Informationen und Erläuterungen. Fello.de wünscht den Tierwohltätern alles Gute und weiterhin viel Erfolg : )

Ihr wollt direkt zum Shop der Tierwohltäter? Dann geht´s hier lang!

Fazit und persönlicher Testkauf

Angesichts der Tatsache, dass ich euch als Lesern stets möglichst authentische Informationen bereitstellen möchte, will ich die Gelegenheit nicht versäumen euch von einem kleinen Testkauf zu berichten. Ich habe bereits etwas auf der Wunschliste unter tierwohltaeter.de stehen, dass ich demnächst bestellen werde. Im dritten und letzten Teil meiner Beitragsreihe zur Tierschutzorganisation „Tierwohltäter“ folgt dann ein kleiner Bericht zu meiner Bestellung mit persönlichem Fazit zum Thema.

Die Tierwohltäter – Interview mit Geschäftsführer Thorsten Schröder – Teil 1

Thorsten-Schroeder

Profil Thorsten Schröder (Geschäftsführer der Tierwohltäter)

Betriebswirt und aktiver Tierschützer Thorsten Schröder ist Marketing- und Vertriebs-Experte sowie Initiator der Tierwohltäter. Als Geschäftsführer der gemeinnützigen Tierschutzorganisation kümmert er sich um sämtliche marketingrelevanten und wirtschaftlichen Themen der Tierwohltäter sowie um die Koordination und Auswahl einzelner Tierschutzprojekte.

 

 

Die Tierwohltäter – Interview mit Geschäftsführer Thorsten Schröder – Teil 1

Die Tierwohltäter – Bestellung & Fazit – Teil 3

Trackbacks/Pingbacks

  1.  Die Tierwohltäter – Interview mit Geschäftsführer Thorsten Schröder – Teil 1 › fello
  2.  Die Tierwohltäter – Bestellung & Fazit – Teil 3 › fello

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *